top of page

Re-Use von Betonbauteilen

In Zeiten des Klimawandels und knapper werdender Rohstoffe steht der Bausektor zunehmend im Fokus der Öffentlichkeit. Die Forderung nach nachhaltigeren Bauwerken und Bauweisen wird immer lauter. Ein Umdenken in Richtung Kreislaufwirtschaft unter Berücksichtigung aller Verwertungs- und Recyclingmöglichkeiten spielt dabei eine zentrale Rolle – die Wiederverwendung von Betonbauteilen ist eine davon.


Ein gelungenes Beispiel für ein solches Upcycling ist der temporäre Ausstellungsbeitrag der Beton- und Zementindustrie auf der Bundesgartenschau 2019 in Heilbronn: Ein Pavillon aus Sichtbeton, bei dem das Heizen und Kühlen durch thermisch aktivierte

Betonbauteile erfolgte. Die lösbaren Verbindungselemente an den Betonfertigteilen

ermöglichten es, den Pavillon am Ende der Bundesgartenschau zu demontieren und an einem anderen Ort wiederaufzubauen. Der Betonkubus dient nun als Museumsshop, Cafeteria und Ausstellungsfläche am Eingang des „Campus Galli“ in Meßkirch.


Mehr dazu lesen Sie in der aktuellen Ausgabe unserers Branchemediums punktum.betonbauteile.


punktum.betonbauteile_Re-Use
.pdf
Download PDF • 2.73MB



Haus der Baustoffindustrie - Betonverbände und Serviceorganisationen Baden-Württemberg
Betonvebände und Servieorganisatione aus Baden-Württemberg

IHRE BETONVERBÄNDE UND SERVICEORGANISATIONEN
AUS BADEN-WÜRTTEMBERG

Kompetenz für Betonbauteile

Logos Betonverbände Baden-Württemberg
bottom of page